Berlin also

FrauvonWelt hat die Metropole erreicht. Alles strahlt. Die Hauptstadt lacht. Die Straßen in Prenzl Berg ein Quell der Freude. FrauvonWelt flaniert zum Soupanova, das zu dieser frühen Stunde erst spärlich besucht ist. Der Tisch rechts vom Tresen empfängt sie freundlich, sie lässt sich auf einem Stuhl nieder. Hier wird alles statt finden, denkt sie und wird im gleichen Moment total relaxed.

Drei Tage Berlin waren mir eine Freude. Die Stadt mit diesem ganz besonderen Herzschlag, der Prenzlauer Berg mit seinen wunderbaren Geschäften, der Inder mit dem lecker Essen, der Frank mit seinem tollen Apartement, das Soupanova mit seinem kuscheligen Sofa, das Staropramen mit dem unvergesslichem Geschmack nach Prager Gassen und eine Gästeschar, die illustrer nicht hätte sein können. Danke Berlin.

This entry was posted in Blogwelt, Reisewelt and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Berlin also

  1. Sie, bezaubernde FrauvonWelt, haben die Bühne betreten und die Sonne ging auf. Auch als ein kühler Wind wehte.
    Gute Besserung,
    f.c.

  2. MC Winkel says:

    Was mich gerade nur wundert: wieso habe ich dieses Essen nicht bekommen?

  3. Johanna says:

    Gerne, gerne! Berlin ist immer für Sie da, liebe FrauvonWelt. Und großartig auch, dass wenigstens hier mal kein unschönes Foto von mir prangt. Herzlich und in echt eh schöner, ihr Fräulein Johanna.

  4. frauvonwelt says:

    Sie mögen recht habe, liebe Lady Cinderella. Mein Kopf glühte bei der Hitze und hinter der Lampe auch nicht weniger als diese elende Sonnenkugel.

    Sie, werter Herr Winkelsen, haben es einfach nicht verdient, mein Frühstück.

    Unschöne Fotos von Ihnen, liebe Johanna? Never.

    Herzlich
    Ihre FrauvonWelt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>