Bundesmusenpreis 2008 für FrauvonWelt

*armehochreiss*
*indauerjubelausbrech*
*pirouettendrehenaufeinembein*
*hysterischaufkreisch*
*champagnergläserschmeiss*
*superbreitgrins*
*erschöpftaufdembodenzusammenbrech*

Ich habe ihn tatsächlich gewonnen. Den Kampf um den begehrten Bundesmusenpreis 2008 und damit natürlich auch den Preis selbst. Mit diesem hinreißenden Emblem darf ich nun auf ewig meine Brust schmücken.

fvw2008mp4.png

Meine Dankesrede bei der Preisverleihung im Grundwortamt war eine rührende Angelegenheit. Die Bundesmusenparty am gestrigen Abend war phänomenal. Dreitausend geladene und zwölftausend ungeladene Gäste kamen zum Gratulieren. Leider war nach nur fünf Minuten der Champagner schon alle, weswegen dann auch vierzehntausendneunhundertsiebenundneunzig Gäste nach weiteren fünf Minuten wieder verschwunden waren. Die restlichen drei waren Cara, ich und der am Boden liegende Herr Juf.

Nach dem ganzen Trubel stelle ich mir nun aber auch und unter anderem die Frage: Was tut eine Bundesmuse? James Joyce hatte eine. Picasso hatte eine. Goethe und die Rolling Stones auch. Musen tun, was Musen schon immer taten: Küssen natürlich! Küssen bis die Pupillen quietschen und die Knie schmelzen, bis das der letzte Funken Kreativität in größte Kunst verwandelt ist. So sei es! So will auch ich nun durch die Welt ziehen und Musenküsse verteilen. Seien Sie wachsam. Vielleicht müssen schon Sie uns bald erzählen, mit wem für Sie alles nach Himbeereis schmeckt oder geschmeckt hat.

This entry was posted in Musenwelt and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

11 Responses to Bundesmusenpreis 2008 für FrauvonWelt

  1. Cara says:

    Bemuseste FrauvonWelt,

    es ist so schön, glückliche Menschen um sich zu sehen.
    Ich denke, die Jury hat da wohl die richtige Wahl getroffen.

    Wenn die ganze Aktion dazu führt, daß die halbe Welt nun wieder ein bißchen verschärfte Musenpflege betreibt, dann hat sich der Aufwand unbedingt gelohnt.
    Als Bundesmuse tragen Sie mit Ihrem Aufruf zum Musenknutschen in schönster Weise dazu bei!

    Tief gerührt,
    Ihre Cara

  2. Sabine says:

    Glück gehabt liebe FrauBundesmusevonWelt! Damit sind Sie für gestern entschuldigt. Auch wenn ich mir am Vorabend die eine oder andere stille und geheime Träne ob Ihrer Abwesenheit verkneifen musste.

    Herzlichst gratulierend,
    Sabine

  3. Westpfalz-Johnny says:

    Ich bin begeistert, liebe FrauvonWelt! Sie feiern diese Auszeichnung doch hoffentlich auch gebührend!? So, mit Schnittchen und Sektchen für Blogkollegen und Stammkommentatoren?

  4. Herr Schmidt says:

    Ich habe gerade tatsächlich Mundesbusenpreis gelesen, liebe Frau von Welt.

  5. MC Winkel says:

    Herzlichen Glückwunsch, FrauvonWelt!
    Ganz, ganz toll ist das!

  6. juf says:

    SCHIEBUNG! SCHIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEEEEEBBBBBBBBBBBBBBUUUUUUUUUUUNNNNNNNNNG!

  7. juf says:

    Ich bin die einzige würdige Muse! Ich nur ich allein! Und aus Protest werde ich mich demnächst an Michael Ballack festketten. So lange, bis ich den Preis bekomme. Und wenn er mich während der ganzen EM über den Platz schleppen muss. Frau Cara, Sie haben es in der Hand!

  8. Cara says:

    Herr juf,
    ketten Sie sich gerne an wen oder was Sie mögen.
    Bevor Ihre Haare nicht Schulterlänge erreicht haben, stossen Sie bei mir und dem Rest der Jury sowieso auf taube Ohren.
    Basta!

    Und Sie, wallendste FrauvonWelt – wo lassen Sie eigentlich legen ?

  9. frauvonwelt says:

    Liebe Cara,
    ganz sicher hat die total unabhängige Jury die richtige Wahl getroffen. Wie sollte sie auch nicht? Ich weiß gar nicht, wen ich nun zuerst knutschen soll.

    Ach, liebe Sabine,
    wenn Sie wüssten, wie viele Tränen ich geweint habe und eigentlich immer noch weine.

    Lieber Herr Westpfalz-Johnny,
    ich trank soeben ein Bier. Reicht, oder?

    Lieber Herr Schmidt,
    das legt mal wieder all Ihre Gedanken offen, wenn Sie meine Seite besuchen. Ich kann da nichts dafür, damit das klar ist!

    Danke, Herr Winkelsen,
    ich finde das auch ganz toll. Herr juf auch, der traut sich bloß nicht, das zuzugeben.

    Gell, Herr Juf,
    Sie trauen sich nicht? An Michael Ballack würde ich mich auch festketten wollen, aber nicht aus Protest.

    Liebe Cara,
    bei Clemens natürlich.

    Herzlich und winkewinke
    Ihre BundesmusevonWelt

  10. Ich bin ein wenig neidisch… Sie haben jetzt schon zwei Dinge, die ich begehre.. einen rosa Plüschsessel und einen nach Himbeer schmeckenden George Clooney. Wer weiss, was ich noch so alles in Ihrer Welt finde *heul*

  11. frauvonwelt says:

    Nun fangen Sie doch nicht gleich an zu heulen, meine Liebe. *rosataschentuchreich* Soll ich Ihnen ein Spiegelei braten? Das hilft immer bei mir, wenn ich Heuleritis oder sonst ein Leid habe. Nichts hilft besser, glauben Sie es mir. Na ja, Himbeerclooney hilft auch, okay, aber der passt nicht in die Pfanne. Nun beruhigen Sie sich doch bitte. Ich kann soviel Tränen nicht ertragen, dann muss ich immer mitheulen. *rosataschentuchnehm* *schnief* Hach, ich glaub ich mach gleich zwei Eier. *schnief*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>