Ich hätte da mal eine Frage

Wie kommt mann eigentlich in die Verlegenheit, einen Schlüssel in die Seifenablage unter der Dusche ablegen zu müssen?

This entry was posted in Alltagswelt, Männerwelt and tagged , , , . Bookmark the permalink.

13 Responses to Ich hätte da mal eine Frage

  1. FrauVivaldi says:

    Hm. Dazu fällt mir nur ein, was mein Schatz in so einer Situation zu sagen pflegt..: “Wie heißt noch mal der alte Mann, der immer meine Brille versteckt….? Ach ja – Alzheimer!”

    Frohe Ostern, liebe Frau von Welt!

  2. Kati says:

    Ich kenn die Situation vom Beachvolley heimzukommen. Alles sandig, dann kommt der böse Blick von den WG Kollegen und der Fingerzeig Richtung Dusche. Wer weiß, was das Leben noch so an Möglichkeiten parat hat, seinen Schlüssel dorthin zu verschaffen.
    Frohe Ostern, liebe Frau von Welt!

  3. GZi says:

    Vielleicht wie in der Kreditkartenwerbung mit dem Bikini und dem Einkaufen?

  4. podruga says:

    mir fällt dazu nur stilldemenz ein (wie könnte es auch anders sein). schon mal das portemonnaie im kühlschrank zwischen käse und wurst verstaut? um auf ihre frage zu kommen: suchen sie lieber nicht die gründe, das könnten abgründe sein :)

    http://tagwerk.wordpress.com/2009/11/30/stilldement/

  5. Also, ehrlich gesagt, ich habe da keine Fragen mehr, werte FrauvonWelt! Ausser eine: Wo hat mann die passende Halskette hingelegt, damit eben dieses nicht passiert?
    Rätselnd,
    f.c.

  6. MC Winkel says:

    Da muss aber etwas Crémant im Spiel gewesen sein, hm?! :)

  7. Keine Frage.
    Wenn für einmal auch unter dem Keuschheitsgürtel gewaschen werden soll.

    Frohe Ostern!

  8. frauvonwelt says:

    Ich kann aber ganz sicher sagen, liebe Frau Vivaldi, dass der Herr Alzheimer nicht bei mir wohnt. Oder doch?

    Beachvolley, liebe Kati, kann ich mit großer Wahrscheinlichkeit ausschließen, fände ich aber eine sehr gute Erklärung. Ich werde dem Sand auf die Spur gehen.

    Bikini? Einkaufen? Ich habe doch mit der Fernsehmaschine, liebe Frau GZi, auch die Werbung aus meinem Hause verbannt. Von daher, muss ich jetzt mal meine Phantasie bemühen: Sie meinen mann duschte im Bikini? Kann ja sein, dass man das in Kiel so macht, aber hier in Schlangen?

    Stilldemenz, liebe Lady Podruga, finde ich bis jetzt die beste Erklärung. Ja, so muss es einfach gewesen sein.

    Ich weiß es nicht, liebe Lady Cinderella. Ich finde auch die Ohrringe, die Ringe, Armreifen und sonstigen Klunker nicht wieder. Irgendetwas läuft hier schief. Ich hab es ja gesagt.

    Spiel, Herr Winkelsen? Sie verkennen den Ernst der Lage.

    Keuschheitsgürtel, liebe Orchidee? Sie bringen mich auf Ideen. Wunderbar.

    Herzlich und hab Angst
    Ihre FrauvonWelt

  9. feronia says:

    Schlüssel können einfach überall sein: Gefrierschrank, Bücherregal, Besteck- oder Sockenschublade, warum nicht auch mal unter der Dusche?

  10. frauvonwelt says:

    Ja, liebe Feronia, ich fürchte auch, Schlüssel sind einfach so. Ich sollte nicht so viel darüber nachdenken.

    Herzlich und beruhigt
    Ihre FrauvonWelt

  11. podruga says:

    ich hätt da auch mal eine frage: wieso eigentlich steht der post unter männerwelt?

  12. frauvonwelt says:

    Sie glauben doch nicht im Ernst, liebe Lady Podruga, ich sei so blöd?

  13. podruga says:

    … verschusselt vielleicht, aber blöd? nein, gewiss nicht ;)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>