Studium der Scharnierwissenschaften

FrauvonWelt sitzt in ihrem rosa Plüschsessel und ist stolz auf sich. Sie ist in die tiefen Geheimnisse des deutschen Scharnierwesens eingedrungen und hat das Studium der Scharnierwissenschaften erfolgreich abgeschlossen. Sie hat dazu nur drei Stunden und 5 Schranktüren gebraucht. Jetzt steht das Mistding.

This entry was posted in Jobwelt and tagged , , . Bookmark the permalink.

5 Responses to Studium der Scharnierwissenschaften

  1. Mading says:

    Herzlichen Glueckwunsch liebste Frauvonwelt zu dieser herausragenden Leistung. Darf man fragen wieviele Scharniere es den gebraucht hat (;-

  2. Dann sind Sie jetzt eine der wenigen offiziellen Scharneuses?
    Hut ab, werteste Frau von Welt. Hut ab.
    Ihre Frau Svenja

  3. MC Winkel says:

    Ich glaube, das haben Sie gut gemacht, werte FrauvonWetl! :)

  4. Kaal says:

    Aber liebe FrauvonWelt, ohne das Zeugnis einer anerkannten Stelle können Sie unmöglich ein Studium abschließen, da können Sie noch so viele Schränke einwandfrei bauen.

  5. frauvonwelt says:

    Ich habe keine Ahnung, werter Herr Mading. Irgendwann sah ich nur noch Scharniere. Die ganze Welt ein Scharnier und ich eine tanzende Schraube. Verrückt.

    Sie tragen doch gar keinen Hut, liebe Svenja. Vielleicht etwas, was in Ihrem Kleiderschrank noch fehlt – auch wenn, wie ich vermute, nichts mehr hinein geht?

    Gott zum Gebet, werter Herr Winkelsen. Wenn Sie anfangen zu glauben, dann tue ich das auch.

    Wie? Ich dachte, werter Herr Kaal, ich entscheide, wann das Studium beendet ist. Das hab ich bisher immer so gemacht.

    Herzlich und Tür auf, Tür zu, Tür auf, Tür zu…
    Ihre FrauvonWelt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>