Teamwork

“Teamarbeit ist, wenn vier Leute für eine Arbeit bezahlt werden, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit gewesen wären und einer davon krank zu Bett läge.” (Martin Wolgast)

Ohne zu wissen, wer dieser Wolgast war oder ist, trifft das ziemlich genau FrauvonWelts Auffassung von Teamarbeit. That’s all holy bullshit. Oder Scheißdreck, um es mit den Worten eines Herrn Schoss zu sagen. Und dieses ganze arbeitspsychologische Gebabbel von wegen Zielorientierung und Effektivität ist noch größerer holy bullshit. In jedem Team gibt es genau einen, der die Arbeit macht, und genau einen Rest, der den Kopf einzieht. Was anderes behaupten können nur die Kopfeinzieher, die nicht mal wissen, dass sie den Kopf einziehen, sondern am Ende der Teamarbeit ganz stolz sind auf das Erreichte, und auch noch glauben, sie hätten was dazu beigetragen. Wenn sie wenigstens gescheiten Kaffee kochen könnten, wäre ja noch etwas Gewinn bei der Sache. Nein, ich reg mich nicht auf. Ich könnte kotzen. Ich brauche kein Team, keine Reinbabbler, keine Kopfeinzieher. I do it my way und zwar allein.

This entry was posted in Jobwelt and tagged , . Bookmark the permalink.

18 Responses to Teamwork

  1. Johanna says:

    Jawoll! Sehe ich ganz genauso!
    Aber ich würde dem gerne noch hinzufügen, dass Meetings im Allgemeinen, die größte Arbeitszeitverschwendung überhaupt sind.

  2. Melly says:

    ach liebste FrauvonWelt, trinken sie erst mal einen süßen Milchkaffee, das beruhigt die Nerven *Tasse rüberreich*

    und nun, war es denn wirklich so schlimm?

  3. Sabine says:

    Liebe FrauvonWelt, ich werde das dumme Gefühl nicht los, dass Sie so gar nicht Teamfähig sind… ;-)

  4. frauvivaldi says:

    ..ich wär so gern manchmal auch ein Kopfeinzieher..

  5. Cara says:

    Teamwork ist der größte Kreativitätskiller wo gibt.
    Sag ich mal so.

  6. frauvonwelt says:

    Wenn es, liebe Johanna, wenigstens noch gescheiten Kaffee gibt, war es nicht ganz umsonst.

    MILCHKAFFEE??? Ja, liebe Melly, wollen Sie mich umbringen? Bitte schauen Sie HIER, und dann weg mit der Milch. Brrrr…

    Das, liebe Sabine, kommt ganz darauf an, wie man Teamfähigkeit definiert. Ich würd sagen, die Kopfeinzieher sind nicht teamfähig. Ich bin das Team!

    Bitte nicht, liebe Frau Vau, davon gibt es schon genug.

    Unterschreib ich sofort, weltbeste Cara, sofort.

    Herzlichst und allein auf der Piste
    Ihre FrauvonWelt

  7. Mama Westpfalz says:

    Genau, liebe FrauvonWelt, machen Sie weiter Ihr Ding. Aber sagen Sie mal, der werte Herr Schoss, der hat ja einen richtigen Ghetto-Slang drauf! Ist das die Nähe zu Rüsselsheim?

  8. Schlimmer als Kopfeinzieher sind noch diejenigen, die durch ihre Beiträge alles nur noch aufwendiger und anstrengender machen, die man aber auch nicht aus dem Team schmeißsen darf. Uargh!

  9. frauvonwelt says:

    Ich darf heute alles schmeißen, werte Frau Weltwissen, ich bin nur Menschenfreund, das ist mein Problem.

    Ach, Frau Westpfalz, habe Sie eben ganz übersehen. Auch mal wieder in der Gegend? Ja, wo der Herr Schoss das Sprechen gelernt hat, weiß ich auch nicht. Gehen Sie ihn doch mal fragen. Er freut sich bestimmt, wenn Sie ihn mal besuchen. Für Damen hat auch immer ein Gläschen Champagner gekühlt.

    Herzlichst
    Ihre FrauvonWelt

  10. Melly says:

    nicht böse sein allerbeste frauvonwelt, ich bin heute nicht ganz auf der höhe, zu wenig schlaf und zu früher arbeitsbeginn

  11. Michi says:

    Sie sind nicht teamfähig? In dieser Welt? Na schön. Duo cum faciunt idem, non est idem. (bitte um Nachsicht, ich bin lateininfiziert in diesen Tagen)

  12. Da ergänzen wir uns dann trefflich, FrauvonWelt. Kommen Sie vorbei und schmeißen Sie die halbe Belegschaft raus. Ich stelle dann neue ein.

  13. Westpfalz-Johnny says:

    Jetzt ist aber gut, Mama!

  14. Erdge Schoss says:

    Ghettoslang, liebes Fräulein Westpfalz senior!
    Da hört sich ja wohl alles auf!

    Herzlich
    Ihr Erdge Schoss

  15. frauvonwelt says:

    Ich kann doch gar nicht böse sein, liebe Melly. Aber bitte halten Sie mir nie wieder Milch unter die Nase. Es kann passieren, dass ich dann tot umfalle, es sei denn sie kommt in Form von Milchschokolade daher.

    Es ist nichts dabei zu gewinnen, werter Herr Michi. Sie verdienen doch Ihre Brötchen damit, das “Teams” nicht funktionieren.

    Belegschaft will ich nicht, werte Frau Weltwissen. Können Sie alle haben. Eher fütter ich zehn Hunde mit durch.

    Nun lassen Sie doch Ihre Mama auch mal, bester Herr Westpfalz-Johnny. Wir passen schon auf, dass sie hier nicht an den Falschen gerät.

    Nicht wahr, Herr Schoss?

    Herzlichst
    Ihre FrauvonWelt

  16. Die Belegschaft sollense ja ooch nicht behalten, sondern wech damit. Danach stelle ich nur noch Georgie-Doubles ein, versprochen!

  17. Stockfisch says:

    Diese Wahrheit ist mal wieder bestechend. Teamarbeit haben Leute erfunden die selber nix zustande bringen.

  18. Hallo,

    das entspricht auch meiner Auffassung, auch wenn ich den Spruch leider nicht geschrieben habe und dieser Martin Wolgast bin. Ich habe soetwas mal in einem Buch über Teamarbeit gelesen und darüber gesprochen. Erfunden habe ich das leider nicht. War dann ein anderer Martin Wolgast. Schade, schade

    Martin Wolgast, Wanderleiter

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>