Über

FrauvonWelt ist FrauvonWelt ist FrauvonWelt. Ohne Wenn und Aber. Wenn sie ihre Augen aufschlägt, schlägt so manch einer Purzelbäume oder fängt an, rückwärts zu gehen. Ja, so ist das im Leben dieser hin- und mitreißenden Brünetten. Um sie herum nur Purzelbaumschläger und Rückwärtsgeher.

FrauvonWelt selbst schlägt schon lange keine Purzelbäume mehr und Rückwärtsgehen hat sie auch nur kurzzeitig witzig gefunden. Jahrelang war sie mit einm Rückwärtsgeher zusammen. Als sie ihm eines Tages sagte, dass sie ihn nicht mehr liebe, antwortete er: “Das ist jetzt aber ein Rückschritt!” Seit dem geht sie vorwärts durchs Leben. Mitunter in einem Tempo, dass selbst sie nicht mehr mit kommt.

FrauvonWelt wurde als MetzgerstochtervonWelt im westfälischen Hinterland nahe der lippischen Grenze geboren. Sie liebt Pumpernickel und wenn es Probleme gibt, hilft immer ein Spiegelei.

FrauvonWelt hat drei ultimativ beste Freundinnen: Susi, Tini und Babsi. Mit denen schmeißt sie jede Party. Auf keiner darf FrauvonWelt übrigens fehlen. Und das tut sie auch nicht. In Wiesbaden, wo sie heute lebt, gelten Partys, auf denen FrauvonWelt auftaucht, und sei es nur für ein halbes Stündchen, als Geheim-Tipp.

In Männer ist FrauvonWelt immer mal wieder hoffnungslos verliebt. Jedes Mal glaubt sie, die ultimative Liebe gefunden zu haben. Jedes Mal wird sie wieder nicht schlauer. Der nächste ist ganz bestimmt der Mann fürs Leben. Ihre Hoffnung scheint endlos.

Beruflich frönt FrauvonWelt ihrer großen Leidenschaft. Seit Jahren arbeitet sie in einer Parfümerie-Kette, in der sie mit mintgrünem Kostümchen die Dinge verkauft, die eine jede FrauvonWelt schöner machen.

Hobbys hat FrauvonWelt viele. Dreimal in der Woche strampelt sie sich im Fitness-Studio den Speck von den Rippen. Dabei hat sie gar keinen, höchstens den eingebildeten. Der muss aber auch weg, sagt FrauvonWelt immer. Am Wochenende rennt sie mit Susi, Tini und Babsi durch den Wald: Kaffeeklatschjoggen. Schön langsam, so dass anschließend jeder über alles Bescheid weiß.

Musik macht FrauvonWelt nur heimlich. Sie spielt nämlich seit ihrem 5. Lebensjahr Akkordeon. Seit ihrem 11. Lebensjahr ist es ihr allerdings peinlich. Seit dem leugnet sie, ein solches Instrument auch nur zu kennen. Dabei ist sie längst eine Virtuosin an diesem Gerät. Wahrscheinlich nimmt sie dieses Geheimnis aber mit ins Grab. Ganz bestimmt sogar. In der Öffentlichkeit spielt sie nur Klavier. Was sie aber natürlich nicht richtig kann.

Mitunter gelangt auch ein Buch in die FrauvonWeltschen Hände. Ist es schlecht, wird es gnadenlos verschenkt, ist es gut, wird es nie mehr hergegeben. So wie die fünfunddreißig Bücher vor ihrem Bett. FrauvonWelt liest grundsätzlich die letzte Seite eines jeden Buches zuerst, sogar von Sachbüchern.
Es gibt zwei Dinge, die FrauvonWelt überhaupt nicht leiden kann: Milchprodukte und Telefon. Sie ist der festen Meinung, Milchprodukte machen tot und Telefonieren macht blöd. Also lässt sie beides.


Foto: Heartdirection, Silvia Malkmus (so heißt die Fotografin, nicht ich)

2 Responses to Über

  1. Renate says:

    Schön, dass ich über Umwege (weiß wirklich nicht mehr welche) auf dem Sessel von FrauvonWelt gelandet bin. Freu mich auf Bisheriges (muss ich mich noch durchwühlen) und Zukünftiges.
    Landfraulicher Gruß vom Ammersee nach – wohin denn nur? Na ja, vielleicht krieg ich das bei der Lektüre des Bisherigen noch raus…
    Renate
    P.S.: Akkordeon wollte ich als Kind auch spielen. Aber ich hab keins gekriegt.Wer weiß, was dann aus mir geworden wäre ….

  2. frauvonwelt says:

    Liebe Renate, der Weg lief bestimmt über die unbeschreibliche Anna Nühm, war also alles andere als ein Umweg. Ich freu mich auch über Ihr Herfinden und wünsche viel Spaß beim Stöbern. Dieser Wühltisch steht übrigens in Wiesbaden.

    Und wenn Sie als Kind Akkordeon gespielt hätten, wäre aus Ihnen genau das geworden, was Sie heute sind. Talent setzt sich durch.

    Herzlich
    Ihre FrauvonWelt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>