Umzugsankündigung

FrauvonWelt sitzt auf ihrem rosa Plüschsessel, der als letztes Möbelstück in der leeren Wohnung verblieben ist, und nimmt Abschied. Ja, sie zieht um. Das Leben hier ist einfach zu gefährlich. Sie hat ein Plätzchen gefunden, das ist im wahrsten Sinne des Wortes ganz nach ihrem Geschmack. Und außerdem ist es sicher. Sie hat jetzt auch gar keine Zeit, mehr zu berichten. Die fünfzehn Möbelwagen müssen erst einmal zum Ort ihrer Bestimmung gebracht werden. Heute Abend, wenn der Plüschsessel an neuen Platz steht, mehr. Bis dahin: Keine Panik.

This entry was posted in Plüschsesselgeschichten and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

17 Responses to Umzugsankündigung

  1. huch, dann wünsch ich ihnen mal hals- und beinbruch beim umzug! und lassen se die jungs für sie schleppen… wennse hilfe brauchen, dann rufen se mich bitte nicht an. ich muss weg… aber mental unterstütze ich sie nach bestem wissen und gewissen. echt jetzt.

  2. Herr Olsen says:

    Liebe Frau von Welt,

    lass mich raten: Beteigeuze?

  3. Yila says:

    … bei manchen Blogs muss ich aufpassen, nicht mit schlimmsten Erkrankungen nach dem Lesen weiterzuziehen. Ja, auch wenn ich nur drei, vier Einträge des Bloggenden lese. Ich halte diese geistigen Bäuerchen von vollkommen unbedeutenen Menschen an jeder Bloggerecke einfach nicht aus.

  4. Phil says:

    Oder der Blog mal wieder … ?

  5. Johanna says:

    Liebe FrauvonWelt, ich hoffe Ihnen fällt nichts auf einen ihrer schönen Schuhe!

  6. Oh Gott!

    So ernst ist es?
    Sie flüchten vor dem schwarzen Loch?
    Was soll ich denn tun – so nahe bei Genf???

  7. Tilla Pe says:

    Ich finde geistige Bäuerchen, die nach rosa Rosen duften sehr charmant.
    Trollpupse werden außerdem wunderbar überdeckt ;)
    Und umziehen, liebste FrauvonWelt, umziehen ist immer gut!
    Bleiben Sie aber bitte den muskulösen, softdrinktrinkenden Packern von der Wäsche, ja?

  8. Ich habe nie Panik. Ich habe immer mein Handtuch dabei. Ich wünsche Toitoitoi für den Umzug.

  9. Michi says:

    Nicht nach Paris bitte. Das könnte auf Dauer zu traurig werden.

  10. frauvonwelt says:

    Jungs, liebe Frau Wombat, wo haben Sie die gesehen? Ich habe die fünfundzwanzig Möbelwagen (sind doch ein paar mehr geworden) allein gepackt. So bin ich. Trotzdem danke für die Unterstützung.

    Ja, so ähnlich, werter Herr Olsen, Sie sind ganz nach dran.

    Ich halte das auch nicht aus, werter Herr Yila, Sie haben absolut recht. Aber was wollen Sie machen, man kann es diesen unbedeutenden Leuten doch nicht verbieten. Ich hab mich gerade heute schon wieder erkältet. Ja, glauben denn Sie, da fühlt sich irgendjemand für verantwortlich. Hach, wissen Sie was, ich leihe Ihnen meinen Schal. Aber schön fest zuziehen, okay?

    Nix, lieber Herr Phil, der Blog bleibt. Muss ja, oder glauben Sie, die domain will irgendjemand anderes übernehmen? Ha.

    Keine Angst, liebe Johanna, die hab ich alle an, da kann nichts passieren. Zumindest meinen Füßen nicht. Um die waren Sie doch besorgt, oder, ODER?

    Kommen Sie mit, liebe Orchidee, da wo ich hingehen, gibt es tonnenweise Schokolade. Los springen Sie auf, ich nehm Sie mit. Die Hausherrin hat bestimmt nichts dagegen.

    Danke, liebe Frau Ährenwort, werde ich haben.

    Sie sehen muskulöse Packer, liebe Tilla, die Frau Wombat, sieht haufenweise Jungs, ich weiß ja nicht, was ich davon halten soll. Wie schon gesagt, ich habe alle fünfunddreißig Umzugswagen selbst gepackt.

    Was macht das Handtuch, liebe Frau Weltwissen, wenn Panik ausbricht?

    Nein, werter Herr Michi, es geht nicht nach Paris. Nein, nein.

    Herzlich und quietschfidel nach fünfundvierzig Umzugswagen
    Ihre FrauvonWelt

  11. Stockfisch says:

    Ist etwa der Schuhschrank zu klein geworden?

  12. frauvonwelt says:

    Nein, lieber Herr Stockfisch, die Panik zu groß.

  13. Westpfalz-Johnny says:

    Sie zogen innerhalb Wiesbadens um, liebe FrauvonWelt?

  14. frauvonwelt says:

    Nein, werter Herr Westpfalz-Johnny, ich zog in die Pampa zu Frau Zappadong. Aber dort blieb ich nur drei Tage, nun bin ich wieder zurück. Aber warum erzähl ich Ihnen das, Sie können’s ja lesen.

    Herzlich
    Ihre FrauvonWelt

  15. Westpfalz-Johnny says:

    Oh, entschuldigen Sie, ich bin ein paar Tage im Rückstand!

  16. frauvonwelt says:

    Kein Problem, werter Herr Westpfalz-Johnny, ich hab Sie ja schon vermisst. Bei dem ganzen Trubel, ach, Sie können sich gar nicht vorstellen, was hier los war, da hätte ich eine Konstante wie Sie gut gebrauchen können. Nun fehlt nur noch mein Plüschsessel.

    Herzlich und Grüße an die Mutter
    Ihre FrauvonWelt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>